Bibelkuchen

Rezept aus der Sendung: Biblische Leckereien

 

12bibelkuchen

 

Zutaten
300 g weiche Deuteronomium 32, 14a (Butter von Kühen)
6 Jeremia 17, 11a (ein Vogel, der sich über Eier setzt)
300 g Richter 14, 18a (Was ist süßer als Honig)
800 g 2.Mose 29,2 (aus feinem Weizenmehl)
1 Prise Levitikus 2, 13 (Speiseopfer musst du salzen)
1 Päck. Backpulver (ganz und gar unbiblisch, aber notwendig)
200 ml 1.Korinther 3, 2 (Milch gab ich euch)
400 g Sanuel 30, 12a (zwei Rosinenkuchen)
300 g 2. Nabum 3, 12, getrocknet, feingehackt (…mit reifen Feigen)
3 TL Jeremia 6, 29, gemahlen (dem köstlichen Gewürzrohr (Zimt) aus fernem Land)
150 g Numeri 17, 23b, gehackt (Arons Stab hatte ausgeschlagen; Blüten getrieben und Mandeln ausgereift)

 

Zubereitung:

Die weiche Deuteronomium 32, 14a, den Jeremia 17, 11a und Richter 14, 18a zu einer festschaumigen Creme aufschlagen.

Mit 2. Mose 29, 2, Levitikus 2, 13, dem ganz und gar unbiblischen Backpulver und 1. Korinther 3, 2 einen glatten Teig rühren.

Dann Samuel 30, 12a, 2. Nahum 3, 12 unterziehen und mit Jeremia 6, 29 abschmecken.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen oder in eine ausgefettete Springform füllen und mit Numeri 17, 23b bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen (E: 180 – 200 °C) etwa 40 – 60 Minuten backen, herausnehmen und den Kuchen nach dem Erkalten in mundgerechte Rauten oder Stücke schneiden und mit einer dampfenden Tasse Mokka genießen.

-Druckversion dieses Rezepts-

Tags:

2 Antworten zu “Bibelkuchen”

  1. Hallo an das Redaktionsteam… ;-))

    ganz und gar biblisch dieser Kuchen… ich habe nur das Rezept gelesen und mich kaputtgelacht…. jetzt gehe ich einkaufen, um zu sehen, wie Deuteronomium, Jeremia und co. schmecken!

    Sehr gelungen – Gratulation an den Erfinder dieses Kuchens ;-))

    Gruß – Elke – die immer nahe bei Gott sein darf ;-))

  2. Hans G. WERNER sagt:

    . . da die Frau lieber vor dem Fernseher liegt, als kocht, bin ich Selbstversorger und freue mich über eure Anregungen, liebe Ulla und Heike . . danke . .
    nb ich habe einen Getränkevorschlag: im Sommer nehme ich Brennnessel und Zitronenmelisse. Nach dem Waschen kommt alles zusammen in meinen Thermomix und mit einem Liter “gutem” Wasser vermengt, leicht aufgebrüht und abgeseiht. Kühl gelagert und zum Trinken wieder entsprechen mit “gutem” Wasser (ohne Gas!) vermischt . . ist sehr erfrischend, gesund und als Sportler un -verzichtbar . . für mich . . liebe Grüße Hans Georg

Hinterlasse eine Antwort